Die Innengestaltung eines Hauses hängt von ganz unterschiedlichen Faktoren ab. Neben der Raumgrößen und -aufteilungen wird das Innere auch durch die eingebauten Fenster und Türen geprägt. Und auch die Haustreppe – die je nach Wohnfläche auch durchaus mehrere Etagen miteinander verbinden kann – ist ein fester Bestandteil des Innenausbaus.
So unterschiedlich die einzelnen Haustypen sind, so verschieden können auch die Treppen gewählt werden.

Treppen – weit mehr als nur rein zweckmäßige Bausysteme

Früher wurden die Haustreppen meist abseits eingebaut, da sie ausschließlich praktisch orientiert waren und nicht unbedingt mit der übrigen Einrichtung harmonieren mussten. Diese Zeiten sind jedoch längst vorbei….
Denn heutzutage achten die meisten Eigenheimbesitzer auf ein harmonisches Gesamtbild, bei dem die Treppe eine durchaus charakterstarke Funktion einnimmt. So dient sie keinesfalls als ein rein praktischer Geh- und Transportweg, sondern kann auch als optisches Highlight genutzt werden. Demnach werden Treppen in den heutigen Wohnbereichen meist zentral eingebaut da sie einen wichtigen Standpunkt im eigenen Heim einnehmen.

Unterschiedliche Materialien für zahlreiche Modelle

Grundsätzlich liegt auch die Schönheit einer Treppe stets im Auge des Betrachters. Und doch können aktuelle Trends benannt werden die sich in den vergangenen Jahren deutlich herausgebildet haben.

Bei der Auswahl des Treppenmaterials können Kunden in der Regel zwischen Holz, Glas und/ oder Metall auswählen. Ein aktueller Trend geht dabei eindeutig zu den Holztreppen über die jedoch auf Wunsch durch weitere Elemente (zum Beispiel Metallstreben und/ oder Glasscheiben) ergänzt werden können.
Das Material „Holz“ bietet den klaren Vorteil, dass es zum einen ein Gefühl von Gemütlichkeit, Harmonie und Leben ausdrückt. Zum anderen lässt sich solch eine „warme“ Treppe mit vielen Einrichtungsstilen kombinieren. Ob modern, klassisch oder im Landhausstil: Je nach Wohnstil kann auch eine Holztreppe entsprechend angepasst werden. Dieser zeitlose Charakter macht es vielen Kunden deutlich einfacher auch etwas mehr Geld in solch einen Kauf zu investieren.

Besonders beliebt sind derzeit die Wendeltreppen die aufgrund ihrer platzsparenden Eigenschaft auch durchaus in sehr beengten Räumlichkeiten eingesetzt werden können. In Gebäuden mit deutlich mehr Platzvorkommen werden immer häufiger Wangentreppen genutzt die entweder in offener oder geschlossener Form aufgestellt werden können. Auch sie lassen sich aufgrund ihrer flexiblen Gestaltungsmöglichkeiten individuell anfertigen, so dass für jede Wohnimmobilie eine passende Treppe konstruiert werden kann.

Individuell und besonders

Ob Wangentreppe, Wendeltreppe, Faltwerktreppe oder raumsparende Treppen aus Holz, Glas und/ oder Metall: Im Gegensatz zu früheren Zeiten steht heutzutage die Individualität jeder einzelnen Haustreppe im Vordergrund. Daher entscheiden sich auch immer mehr Kunden für einen persönlichen Auftrag beim Fachhändler – während früher viele Artikel im Baumarkt als Fertigsatz erworben wurden. Denn nur eine individuell gefertigte Treppe wird genau den Charakter ausstrahlen den sich die Kunden auch tatsächlich wünschen.

Auf der Internetseite http://www.herzog-treppen.de können sich interessierte Kunden über den allgemeinen Treppenbau informieren. Das entsprechende Unternehmen präsentiert die Vielfalt unterschiedlicher Treppentypen und -materialien, wobei sich der Anbieter auf die Konstruktion von Holztreppen spezialisiert hat. Neben dem eigentlichen Treppenbau werden hier auch Sanierungen bzw. Reparaturen an bestehenden Treppen angeboten, so dass auch durchaus ältere Ausführungen wieder perfekt hergerichtet werden können.

Bildquelle: Manfred Schary flickr.com

Ein schönes zu Hause – Die Treppen liegen voll im Trend

Post navigation