marketing deluxe flickr.com

Fühlen Sie sich morgens nach dem Aufstehen nicht richtig erholt und haben das Gefühl, dass Sie für den anstehenden Tag noch nicht bereit sind? Dieser Tatsache lässt sich meistens auf eine sehr unruhige Nacht zurückführen. Nicht selten bringt das ständige Umdrehen und das zwischenzeitliche Aufwachen in der Nacht auch langanhaltende Rückenschmerzen mit sich – spätestens dann ist ein dringender Handlungsbedarf nötig.
Um die Probleme zu beseitigen, reicht es meistens schon aus, das eigene Bett zu wechseln. So ist es sehr wahrscheinlich, dass Sie mit einem Wasserbett endlich durchschlafen können und morgens erholt und ausgeruht für den kommenden Tag aufwachen.

Was sind die Vorteile eines Wasserbetts?

Zum einen bieten Wasserbetten Ihnen den Vorteil, dass sie durchschnittlich drei mal so lange halten wie herkömmliche Betten. In der Regel sollte man die Matratze eines normalen Betts alle fünf Jahre wechseln, da die Liegequalität über die Zeit vermindert wird. In einem Wasserbett schlafen Sie auch nach 15 Jahren wie am ersten Tag. So ergibt sich für Sie auch ein Kostenvorteil bei der Benutzung eines Wasserbetts.
Die Hygiene ist ein weiterer zu beachtender Aspekt. Sie können den Wasserkern immer reinigen und die Auflage in unterschiedlichen Temperaturen waschen – so haben Sie stets ein vollkommen sauberes Bett. Vor allem für Allergiker ist diese Tatsache eine reine Wohltat.
Zudem sind Wasserbetten an warmen Sommertagen kühl und an kalten Tagen im Winter warm. Heizdecken oder Wärmflaschen gehören für Sie so der Vergangenheit an. Sie können die Temperatur des Wasserbetts individuell nach Ihren Bedürfnissen einstellen – so schlafen Sie schneller ein und können mit einem Wasserbett endlich durchschlafen.
Dies liegt zum anderen auch daran, dass ein Wasserbett für eine gleichmäßige Druckverteilung Ihres Körpergewichts sorgt. Dadurch liegen Sie stets bequem, da Ihr Körper an jeder Stelle bestens unterstützt wird und keine Druckstellen verursacht werden.
Des weiteren genießen Sie auf einem Wasserbett vollkommene Ruhe. Nachdem das Bett einmal richtig verbaut ist, wird es zu keinen Geräuschen kommen – egal, wie sehr Sie sich auch auf dem Bett bewegen und drehen. Es können also keine Geräusche entstehen, wodurch sie eventuell nachts wach werden würden. Durch das stabile und schwere Gehäuse steht jedes Wasserbett an seinem Platz und kann sich daher beim Schlaf nicht verschieben.

Wann lohnt sich also der Kauf eines Wasserbetts?

Der Kauf eines Wasserbetts lohnt sich also dann für Sie, wenn Sie nachts Probleme mit dem Schlafen haben. Ein ruhiger und ausgewogener Schlaf ist für den Körper und die Psyche sehr wichtig. Nur so ist es möglich, täglich über die volle Leistung im Beruf und in der Freizeit zu verfügen.
Zahlreiche Studien haben bewiesen, dass die Wasserbetten einen medizinischen Vorteil bieten. Sie verhelfen zu einem ruhigen und besseren Schlaf. Auch können sie Ihnen dabei verhelfen, anhaltende Rückenschmerzen zu mindern oder sogar vollkommen verschwinden zu lassen. So starten Sie jeden Morgen mit einem deutlich besseren Wohlbefinden in den Tag. Probieren Sie daher die Benutzung eines Wasserbetts aus – Sie werden von der Wirkung vollkommen überzeugt sein!

Bildquelle: marketing deluxe flickr.com

Wasserbetten

Post navigation